Hochpustertal - schau auf die 3 Zinnen.

Cabriobild
Karte Hochpustertal

Es gilt das Südtiroler Hochpustertal zu entdecken, welches östlich an Österreich und südlich an die italienische Provinz Belluno in Venetien grenzt. Für die Cabriofans eröffnen sich mit den Pragser Dolomiten und den Sextener Dolomiten berauschende Landschaften und traumhafte Straßen zum Cruisen. Dabei sollten Sie nicht vergessen, Ihre Fotokamera in das Handschuhfach zu packen, Sie werden sie brauchen.

Toblach
Ortsansicht von Toblach im Sommer. TVB Hochpustertal/M. Schönegger
Drei Zinnen
Ein schönes Portrait: Die Drei Zinnen. TVB Hochpustertal/M. Schönegger

Die erwähnten Angrenzungen, vor allem an das Belluno, führen zwangsläufig dazu, dass Sie bei Ihren Cabriofahrten im Hochpustertal Südtirol kurzfristig verlassen. Der erste Hinweis darauf sind Straßen- und Ortsschilder auf italienisch.

Eine der interessantesten Strecken nutzt diese Thematik zu einer erlebnisreichen Fahrt. In Innichen verlassen Sie das lebhafte Pustertal, um in das Sextener Tal, benannt nach seinem Hauptort, zu fahren. Dieses Tal mit dem folgenden Kreuzbergpass war in antiken Zeiten eine Alternative zum Eisacktal, um aus dem Süden Richtung Brenner zu gelangen. Wenn Sie den breiten Kreuzbersattel hinter sich gelassen haben, folgen Sie der Straße bis Padola und anschließend in Richtung Auronzo di Cadore.

Genießen Sie auf den nächsten ca. 30 Kilometer die Hochgebirgslandschaft. Sie sollten aber nicht den Hinweisen nach Cortina d'Ampezzo folgen, sondern über den Misurinasee fahren. Dort gibt es eine gebührenpflichtige Straße hoch zu den Drei Zinnen, die wir Ihnen empfehlen. Zurück nach Südtirol geht es in Richtung Schluderbach, wobei der Toblacher See einen Fotostopp einfordert.

Leider kein Geheimtipp in der Region, aber dennoch ein Muss ist die Fahrt zum Pragser Wildsee, auf der Sie den noch freien Speicherplatz Ihrer Kamera füllen können. Den Abzweig finden Sie im Pustertal ziemlich genau mittig zwischen Niederdorf und Welsberg.

Cafe und Dolomiten
Cafe, Kuchen und Dolomitenblck. TVB Hochpustertal/M. Schönegger
Pragser Wildsee
Traumhaftes Fotomotiv: Der Pragser Wildsee, TVB Hochpustertal/M. Schönegger

Wie ganz Südtirol hat auch das Hochpustertal mit den Pragser und Sextener Dolomiten eine perfekte touristischen Infrastruktur, mit vollem Programm für jeden Urlaubswunsch.

Markante Sehenswürdigkeiten: Pfarrkirche von Toblach (zweifellos die stattlichste Barockkirche im ganzen Pustertal), Pfarrkirche von Wahlen, Wallfahrtskirche von Aufkirchen. Herbstenburg in Toblach, Schaukäserei "Drei Zinnen" in Toblach, Freilichtmuseum am Monte Piano (zeugt von den Kriegswirren), Pragser Wildsee, Toblacher See, Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten. Unter anderen die Orte Toblach, Innichen, Niederdorf, Prags.

Aktivitäten: Badespass bietet das Acquafun in Innichen, das Freibad in Sexten oder der Naturbadessee in Toblach. Golf gibt es am Kreuzbergpass, Reiten können Sie in Innichen. Funsportangebote gibt es in allen Orten. Sommerrodeln auf de Funbob-Bahn in Innichen. Wander- und Spazierwege finden sich in der ganzen Region ebenso wie Klettertouren und Hüttengänge. Das Hochpustertal ist natürlich auch ein Paradies für Radler und Mountainbiker. Wer im Winter kommt, bekommt ebenfalls alle Wünsche erfüllt.

Gastronomie. Im Hochpustertal können Sie vielfache kulinarische Höhepunkte erleben. Für alle Gerichte - vom einheimischen Schmankerl über internationale Angebote bis zum Menü aus der mediterranen italienischen Küche - werden frische Zutaten verwendet. Der Service ist freundlich und aufmerksam, so steht einem Gourmet-Abend nichts mehr im Wege! Dazu passend finden Sie frische Säfte, feine Biersorten und edle Weine und Obstbrände. Lokale, Cafes oder urige Hütten gibt es für jeden Geschmack.

Weitere Informationen: Tourismusverband Hochpustertal - Alta Pusteria, Dolomitenstr. 29, I-39034 Toblach Telefon (0039) 0474 913 156 Internet: www.hochpustertal.info