Gampenpass - Passo delle Palade

Gampenpass
Karte
Höhenprofil

Info: Der Gampenpass - Passo delle Palade führt von Nordosten her durch dichten Bergwald bis hinauf zur komplett bewaldete Scheitelhöhe und ist ein fahrerischer Genuss, welcher der gesamten Cabriobesatzung Kurvenerlebnisse und Natureindrücke beschert. Von Lana kommend blitzt kurz vor einem unbeleuchteten Felstunnel die Leonburg durch die Bäume, eine Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, die seit immerhin 800 Jahren im Besitz der Grafen von Brandis steht. Nach der Passhöhe geht es schwungvoll in weiten Kurven hinunter nach Fondo.

Sehenswertes: Meran ist eine der schönsten Städte Südtirols und bietet eine quirlig-lebendige Abwechslung zur Kurvenhatz eines langen Tages hinter dem Cabriosteuer. Hier verschmelzen die so gegensätzlichen Charaktere der Alpenwelt mit dem bereits omnipräsenten Flair des Südens, mit dem ganz bewussten "dolce far niente" Italiens. Da ist es durchaus akzeptabel, dass man für ein gemütliches Zimmer deutlich mehr bezahlen muss, als in den umliegenden Dörfern. Dafür kann man die Perle Südtirols intensiv genießen, dort wo einstmals "Ötzi" wanderte und Kaiserin Sissi mit Vorliebe überwinterte.

Pass-Telegramm  
Höchster Punkt 1518 m
Basisorte Lana und Fondo
Anzahl der Kehren 9
Streckenlänge 32 km
Schwierigkeitsgrad leicht
Mautpflicht keine
Wintersperre keine
Höhenmeter bergauf 1.286 Meter
Höhenmeter bergab 591 Meter
Maximale Steigung 11,5 %
Durchschnittliche Steigung 6,6 %
Maximales Gefälle 13,8 %
Durchschnittliches Gefälle 4,7 %