Familie & Kinder - Komm ins Abenteuerland.

Kinder

Glotze und Computer aus und runter von der Couch. Südtirol ist eine perfekte natürliche Erlebniswelt für Kinder. Hier sind Familien mit großen und kleinen Kindern stets willkommen, spielen vielerorts sogar die Hauptrolle. Nichts wie hin also in eine Bergwelt mit extrem sauberer Luft und 300 Sonnentagen. Da macht Bewegung auf den Almwiesen genauso großen Spaß, wie ein großer Schluck frischer Bauernmilch. Und noch dazu ist es ja sooo gesund!

Familie und Kinder

Kindheitserinnerungen. Auf Bäume klettern, Schiffchen in klarem Flusswasser schwimmen lassen oder einfach nur zusehen, wie kleine Wolken über den Himmel ziehen - das weckt bei uns Kindheitserinnerungen, die wir in unserer modernen Gesellschaft auch den eignen Kindern schenken sollten. Der Kalterer See, Südtirols größter und wärmster Badesee (26 bis 28 Grad Wassertemperatur im Sommer), ist nur einer von zahlreichen Gewässern, das auf kleine Wasserratten wartet.Infos: Kaltern am See, Tel.: 0039/0471/963169. - Und sollte das Wetter ausnahmsweise einmal nicht so gut sein, wartet eines der Hallenbäder oder Thermen.

Kinder und Hühner
Greifvögel. Ein Naturerlebnis der besonderen Art ist der Besuch des Pflegezentrums für verletzte Steinadler, Bussarde und Uhus. Es liegt unterhalb des Dorfes Tirol, hat einen Lehrpfad und Volieren. Höhepunkt sind die Flugschauen um 11.15 und 15.15 Uhr. Geöffnet April bis November, täglich von 10.30 bis 17 Uhr (Mo. Ruhetag), Eintritt: 6,50 Euro (4 Euro), Schlossweg 25, 39019 Dorf Tirol, Tel.: 0039/0473/221500.

Teufelskralle. Im Verbotenen Garten des Parks im Schloss Trauttmannsdorff können Sie Hexenkraut wie die Alraune oder die Teufelskralle ansehen. Auch andere schaurige Überraschungen warten. Öffnungszeiten im Internet, Eintritt: 9,80 Euro (Kinder unter 16 Jahre frei, Familienkarte: 20 Euro), St. Valentin-Str. 51A, 39012 Meran, Tel.: 0039/0473/235730.

600 Pflanzenarten. Vor allem im Sommer lohnt ein abkühlender Spaziergang zu den Eislöchern von Eppan. Ein Spaltensystem zwischen Vulkangesteinsblöcken verursacht einen ständigen, sich abkühlenden Luftstrom. An die 600 Pflanzenarten wachsen aufgrund des enormen Temperaturunterschiedes auf engstem Raum. Tourismusverband (TV) Eppan, Rathausplatz 1, 39057 Eppan, Tel.: 0039/0471/662206.
Kinder am See
Folterkammer. Einen Trip ins Mittelalter machen Sie auf der Burg Taufers, inklusive Kerker, Zugbrücke und Folterkammer. Öffnungszeiten im Internet, Eintritt: 7 Euro (Kinder 3 Euro), Dr. Alexander Maier, 39032 Sand in Taufers,
Tel.: 0039/0474/678053.
 
Klammheimlich. Über einen gut gesicherten Steig geht es durch die landschaftlich aufregende Gilfenklamm bei Sterzing, TV Sterzing, Stadtplatz 3, 39049 Sterzing, Tel.: 0039/0472/765325.

Reiten. Wer gerne reitet macht einen Ausflug nach Hafling, wo die gleichnamigen Pferde herkommen, Haflinger Pferdezuchtverband, Tel.: 0039/0471/063970.

Sagen. Die Bergwelt der Dolomiten und Südtirols haben die Menschen zu vielen Sagen und Geschichten inspiriert. Eine der bekanntesten ist die vom Zwergenkönig Laurin, der mit einer Verwünschung dafür gesorgt hat, dass das Bergmassiv Rosengarten in der Dämmerung rot leuchtet. Info: www.suedtirolerland.it

Familienkarte. Der perfekte Begleiter für den Familienurlaub. 45 Erlebnisse für kleine und große Kinder sind auf einer handlichen Landkarte eingezeichnet. Dazu gibt es Tipps, Adressen, Veranstaltungshinweise u.v.m. Die Karte können sie beim Tourismusverband Südtirol kostenlos bestellen.

Kinder und Milch

Mobilcard. Mit der Karte, die es für drei und sieben Tage sowie für verschiedene Regionen gibt, können Sie kostenlos mit verschiedenen Bussen, Bahnen und Seilbahnen fahren. Die Karte kostet für sieben Tage 22 Euro (Kinder 11 Euro) und für drei Tage 13 Euro (Kinder 6,50 Euro).

Urlaub auf dem Bauernhof. Gerade Stadtkinder wissen häufig nicht mehr, wie das gesunde Leben auf dem Land aussieht. Mit Hühnern und Kühen schlafen gehen können Sie auf einem Bauernhof.

Milch. Musik, Spaß und gutes Essen. In Südtirol schmeckt’s allen. Wussten Sie übrigens, dass Milch das weiße Gold Südtirols genannt wird. Über 12000 Bauern produzieren Käse, Joghurt, und andere Milchprodukte.